FAQ

Suchformular

FAQ


Wie lauten die Serverinformationen für die E-Mail-Programme?

In den unten stehenden Tabellen sehen Sie die Serverinformationen, die Sie benötigen, wenn Sie Ihr E-Mail-Postfach in einem Mailprogramm einrichten. Detaillierte Anleitungen zum Einrichten Ihres Postfachs in verschiedenen Mailprogrammen erhalten Sie bei den Fragen weiter unten auf dieser Seite.

Servernamen

Tragen Sie die folgenden Servernamen ein, wenn Sie Ihre E-Mails über eine unverschlüsselte Verbindung empfangen und senden möchten:

 ServerPortVerbindungssicherheit
Posteingangsserver, POP3 pop3.ihre-domain.tld 110 keine
Posteingangsserver, IMAP imap.ihre-domain.tld 143 keine
Postausgangsserver smtp.ihre-domain.tld 25 keine

Verschlüsselte Verbindung nutzen

Um beim Empfang und Versand Ihrer E-Mails eine SSL-verschlüsselte Verbindung zu nutzen, hinterlegen Sie bitte die folgenden Serverinformationen:

 ServerPortVerbindungssicherheit
Posteingangsserver, POP3 sslin.df.eu 995 SSL oder TLS
Posteingangsserver, IMAP sslin.df.eu 993 SSL oder TLS
Postausgangsserver sslout.df.eu 465 SSL oder TLS

Benutzername

Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse. Alternativ können Sie den sechsstelligen Usernamen verwenden, der beim Anlegen des Postfachs im Kundenmenü automatisch vom System vergeben wurde.

Serveradressen im Kundenmenü einsehen

Die Namen der Server finden Sie auch im Kundenmenü: Klicken Sie unter "E-Mail-Adressen / ManagedExchange" neben der jeweiligen E-Mail-Adresse auf "editieren" und auf der darauf folgenden Seite im Abschnitt "... in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden" auf "Serveradressen anzeigen".

Wie kann ich mit Outlook 2013 mein E-Mail-Postfach abrufen?

Richten Sie Ihr E-Mail-Postfach in Outlook 2013 ein, um E-Mails über das Programm zu versenden und zu empfangen.

Und so geht's:

  • Wechseln Sie auf die Registerkarte "Datei" und klicken Sie bei "Kontoinformationen" auf "Konto hinzufügen".

  • Aktivieren Sie die Option "Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen" und klicken Sie auf "Weiter".

  • Aktivieren Sie den Dienst "POP oder IMAP" und klicken Sie auf "Weiter".

  • Nehmen Sie bei den POP- und IMAP-Kontoeinstellungen die folgenden Einstellungen vor:

Benutzerinformationen

  • Ihr Name: Hier können Sie festlegen, welcher Name angezeigt werden soll, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.

  • E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail-Adresse ein.

Serverinformationen

  • Kontotyp: Falls es sich um ein POP3-Postfach handeln soll, wählen Sie bei Art des zu erstellenden E-Mail-Postfachs bitte "POP3". Falls es sich um ein IMAP-Postfach handeln soll, wählen Sie bitte "IMAP".

  • Posteingangsserver: Damit Ihre E-Mails über eine SSL-verschlüsselte Verbindung empfangen werden, hinterlegen Sie hier bitte "sslmailpool.ispgateway.de".

  • Postausgangsserver: Damit Ihre E-Mails über eine SSL-verschlüsselte Verbindung gesendet werden, geben Sie hier bitte "smtprelaypool.ispgateway.de" ein.

Tipp: Die Namen der Mailserver finden Sie auch im Kundenmenü. Wählen Sie den Navigationspunkt "E-Mail-Adressen / ManagedExchange" und klicken Sie rechts neben der jeweiligen E-Mail-Adresse auf "editieren". Auf der darauf folgenden Seite finden Sie im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden" einen Link zu den Serveradressen. Falls Sie Ihre E-Mails nicht über eine verschlüsselte Verbindung versenden und empfangen möchten, finden Sie dort auch die Mailserver für die unverschlüsselte Verbindung.

Anmeldeinformationen

  • Benutzername: Als Benutzername tragen Sie bitte die vorher eingerichtete E-Mail-Adresse ein. Alternativ können Sie auch den sechsstelligen Usernamen verwenden, der beim Anlegen des Postfachs im Kundenmenü automatisch vom System vergeben wurde.

  • Kennwort: Tragen Sie hier das von Ihnen gewählte Passwort ein.

Tipp: Diese Daten finden Sie auch im Kundenmenü. Wählen Sie den Navigationspunkt "E-Mail-Adressen / ManagedExchange" und klicken Sie rechts neben der jeweiligen E-Mail-Adresse auf "editieren". Auf der darauf folgenden Seite finden Sie die Daten dann im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden".

Weitere Einstellungen

  • Klicken Sie auf "Weitere Einstellungen" und anschließend auf die Registerkarte "Postausgangsserver". Aktivieren Sie hier bitte die Option "Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung" und wählen Sie "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden".

  • Falls Sie, wie in dieser Anleitung beschrieben, verschlüsselte Verbindungen nutzen, wechseln Sie zum Reiter "Erweitert" und aktivieren Sie für den Posteingangs- und den Postausgangsserver bei "Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp" jeweils die Option "SSL".

  •  Ändern Sie dort zudem die Serveranschlussnummern auf die folgenden Werte – diese Werte gelten für die Verwendung verschlüsselter Verbindungen:
  • für den Posteingangsserver
    • für ein POP3-Postfach von 110 auf: 995
    • für ein IMAP-Postfach von 143 auf: 993
  • für den Postausgangsserver von 25 auf: 465

Ein Tipp für den Abruf per IMAP:
Damit eventuell vorhandene Unterordner des Posteingangs angezeigt und verwendet werden (z.B. Gesendete Elemente), ergänzen Sie auf der Registerkarte "Erweitert" bei Stammordnerpfad den Wert INBOX. Vor dem Fertigstellen der Kontoeinrichtung informiert Outlook Sie dann noch einmal über die Änderung des Stammordnerpfads und aktualisiert die Ansicht.

  • Klicken Sie auf "OK", um die Änderungen zu übernehmen.

  • Klicken Sie im Fenster für die Kontoeinrichtung auf "Weiter". Outlook sendet dann eine Testnachricht und prüft, ob das Empfangen von Nachrichten möglich ist. Klicken Sie nach dem Test auf "Schließen" und im Fenster für die Kontoeinrichtung auf "Fertig stellen".

Ihr E-Mail-Postfach ist nun in Outlook eingerichtet.

Wie kann ich mit Outlook 2007 und Outlook 2010 mein E-Mail-Postfach abrufen?

Richten Sie Ihr E-Mail-Postfach in Outlook 2007 oder Outlook 2010 ein, um E-Mails über das Programm zu versenden und zu empfangen.

Und so geht's:

Die ersten Schritte unterscheiden sich je nach Outlook-Version:

  • In Outlook 2007: Wählen Sie im Menü "Extras", "Kontoeinstellungen". Klicken Sie im Fenster "Kontoeinstellungen" auf "Neu".

  • In Outlook 2010: Wechseln Sie auf die Registerkarte "Datei" und klicken Sie bei "Kontoinformationen" auf "Konto hinzufügen".

Die nächsten Schritte sind in beiden Programmen identisch:

  • Aktivieren Sie die Option "Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren" und klicken Sie auf "Weiter".

  • Aktivieren Sie den Dienst "Internet-E-Mail" und klicken Sie auf "Weiter".

  • Nehmen Sie bei den Internet-E-Mail-Einstellungen die folgenden Einstellungen vor:

Benutzerinformationen

  • Ihr Name: Hier können Sie festlegen, welcher Name angezeigt werden soll, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.

  • E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail-Adresse ein.

  • Kontotyp: Falls es sich um ein POP3-Postfach handeln soll, wählen Sie bei Art des zu erstellenden E-Mail-Postfachs bitte "POP3". Falls es sich um ein IMAP-Postfach handeln soll, wählen Sie bitte "IMAP".

Serverinformationen

  • Posteingangsserver: Damit Ihre E-Mails über eine SSL-verschlüsselte Verbindung empfangen werden, hinterlegen Sie hier bitte "sslmailpool.ispgateway.de".

  • Postausgangsserver: Damit Ihre E-Mails über eine SSL-verschlüsselte Verbindung gesendet werden, geben Sie hier bitte "smtprelaypool.ispgateway.de" ein.

Tipp: Die Namen der Mailserver finden Sie auch im Kundenmenü. Wählen Sie den Navigationspunkt "E-Mail-Adressen / ManagedExchange" und klicken Sie rechts neben der jeweiligen E-Mail-Adresse auf "editieren". Auf der darauf folgenden Seite finden Sie im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden" einen Link zu den Serveradressen. Falls Sie Ihre E-Mails nicht über eine verschlüsselte Verbindung versenden und empfangen möchten, finden Sie dort auch die Mailserver für die unverschlüsselte Verbindung.

Anmeldeinformationen

  • Benutzername: Als Benutzername tragen Sie bitte die vorher eingerichtete E-Mail-Adresse ein. Alternativ können Sie auch den sechsstelligen Usernamen verwenden, der beim Anlegen des Postfachs im Kundenmenü automatisch vom System vergeben wurde.

  • Kennwort: Tragen Sie hier das von Ihnen gewählte Passwort ein.

Tipp: Diese Daten finden Sie auch im Kundenmenü. Wählen Sie den Navigationspunkt "E-Mail-Adressen / ManagedExchange" und klicken Sie rechts neben der jeweiligen E-Mail-Adresse auf "editieren". Auf der darauf folgenden Seite finden Sie die Daten dann im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden".

Weitere Einstellungen

  • Klicken Sie auf "Weitere Einstellungen" und anschließend auf die Registerkarte "Postausgangsserver". Aktivieren Sie hier bitte die Option "Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung" und wählen Sie "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden".

  • Falls Sie, wie in dieser Anleitung beschrieben, verschlüsselte Verbindungen nutzen, wechseln Sie zum Reiter "Erweitert" und aktivieren Sie für den Posteingangs- und den Postausgangsserver bei "Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp" jeweils die Option "SSL".

  •  Ändern Sie dort zudem die Serveranschlussnummern auf die folgenden Werte – diese Werte gelten für die Verwendung verschlüsselter Verbindungen:
  • für den Posteingangsserver
    • für ein POP3-Postfach von 110 auf: 995
    • für ein IMAP-Postfach von 143 auf: 993
  • für den Postausgangsserver von 25 auf: 465

Tipp für den Abruf per IMAP: Damit eventuell vorhandene Unterordner des Posteingangs angezeigt und verwendet werden (z.B. Gesendete Elemente), ergänzen Sie auf der Registerkarte "Erweitert" bei Stammordnerpfad den Wert INBOX. Vor dem Fertigstellen der Kontoeinrichtung informiert Outlook Sie dann noch einmal über die Änderung des Stammordnerpfads und aktualisiert die Ansicht.

  • Klicken Sie auf "OK", um die Änderungen zu übernehmen.

Die letzten Schritte unterscheiden sich wieder etwas je nach Outlook-Version:

  • Klicken Sie in Outlook 2007 im Fenster des Konto-Assistenten auf "Weiter" und auf "Fertig stellen".

  • In Outlook 2010: Um die Kontoeinstellungen gleich zu testen, lassen Sie in Outlook 2010 die Option "Kontoeinstellungen durch Klicken auf die Schaltfläche 'Weiter' testen" aktiviert. Nach dem Klick auf "Weiter" sendet Outlook eine Testnachricht und prüft, ob das Empfangen von Nachrichten möglich ist. Klicken Sie nach dem Test auf "Schließen" und im Fenster für die Kontoeinrichtung auf "Fertig stellen".

Ihr E-Mail-Postfach ist nun in Outlook eingerichtet.

Wie kann ich mit Thunderbird ab Version 3 mein E-Mail-Postfach abrufen?

Um Ihr E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Thunderbird ab Version 3 einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf das Menü-Icon und wählen Sie "Einstellungen", "Konten-Einstellungen...". In Thunderbird-Versionen mit Menüleiste wählen Sie im Menü "Extras", "Konten-Einstellungen...".

  • Ein neues Fenster öffnet sich. Bitte klicken Sie links unten auf "Konten-Aktionen", "E-Mail-Konto hinzufügen…". Der Assistent für die Einrichtung eines neuen E-Mail-Kontos wird gestartet.

Ergänzen Sie dort die folgenden Angaben:

  • Ihr Name: Hier können Sie festlegen, welcher Name angezeigt werden soll, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.

  • E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher über das Kundenmenü angelegte E-Mail-Adresse ein.

  • Passwort: Wenn Sie das Passwort für das E-Mail-Postfach speichern möchten, geben Sie bitte das Passwort an, das Sie für die E-Mail-Adresse vergeben haben. Ansonsten können Sie das Feld leer lassen.
  • Klicken Sie auf "Weiter". Thunderbird ermittelt dann, die Konfiguration für die E-Mail-Adresse.

  • Wählen Sie, ob Sie das Konto per IMAP oder per POP3 abrufen möchten.

  • Schließen Sie die Einrichtung des Kontos über einen Klick auf "Fertig" ab und schließen Sie die Kontoeinstellungen mit einem Klick auf "OK".

Jetzt ist das Konto fertig eingerichtet.

Falls das automatische Ermitteln der Einstellungen nicht funktioniert:

  • Sollte das automatische Ermitteln der Einstellungen nicht möglich sein, klicken Sie im Dialogfenster für die Einrichtung des Kontos nach Ermitteln der Konto-Einstellungen auf "Bearbeiten" oder "Manuell bearbeiten" (je nach Thunderbird-Version).

  • Prüfen Sie die folgenden Einstellungen:
  • Benutzername: Die E-Mail-Adresse, die Sie vorher über das Kundenmenü angelegt haben.

  • Posteingangsserver

    • Damit Ihre E-Mails über eine SSL-verschlüsselte Verbindung empfangen werden, muss als Posteingangsserver "sslmailpool.ispgateway.de" hinterlegt sein.

    • Wenn Sie das Postfach per POP3 abrufen möchten, muss für den Posteingansserver die Option "POP3" gewählt sein. Wenn es sich um ein IMAP-Postfach handeln soll, stattdessen "IMAP".

    • Falls Sie als Servertyp "POP3" gewählt haben, muss für den Port der Wert "995" hinterlegt sein. Falls Sie das Konto per IMAP nutzen, lautet der Port "993".
    • Für den Posteingansserver muss zudem die sichere Verbindung aktiviert sein und "SSL/TLS" oder "SSL" angezeigt werden.
  • Postausgangsserver

    • Damit Ihre E-Mails über eine SSL-verschlüsselte Verbindung gesendet werden, muss der Postausgangsserver "smtprelaypool.ispgateway.de" lauten.

    • Der Port für den Postausgangsserver lautet "465".

    • Zudem muss auch hier die sichere Verbindung aktiviert sein und "SSL/TLS" oder "SSL" angezeigt werden.

Tipp: Die Namen der Mailserver finden Sie auch im Kundenmenü. Wählen Sie den Navigationspunkt "E-Mail-Adressen / ManagedExchange" und klicken Sie rechts neben der jeweiligen E-Mail-Adresse auf "editieren". Auf der darauf folgenden Seite finden Sie im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden" einen Link zu den Serveradressen. Falls Sie Ihre E-Mails nicht verschlüsselt versenden und empfangen möchten, finden Sie dort auch die Servernamen für die unverschlüsselte Verbindung.

  • Schließen Sie die Einrichtung des Kontos danach über den Button "Konto erstellen" ab und schließen Sie die Kontoeinstellungen mit einem Klick auf "OK".

Das E-Mail-Konto ist jetzt in Thunderbird eingerichtet.

Wie kann ich mit Apple Mail mein Postfach abrufen?

Seit der Version 3 von Apple Mail wird ein neuer E-Mail-Account automatisch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung angelegt. Daher beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie Ihr Postfach mit Apple Mail über eine SSL-verschlüsselte Verbindung einrichten. Sollten Sie die Verbindung zu Ihrem Postfach unverschlüsselt einrichten möchten, erfahren Sie am Ende dieser Frage, was Sie beachten müssen.

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein:

  • Wählen Sie im Menü den Punkt "Ablage", "Account hinzufügen…". Der Assistent zur Einrichtung eines Mail-Accounts öffnet sich.

Geben Sie die folgenden Daten an:

  • Vollständiger Name: Hier können Sie festlegen, welcher Name angezeigt wird, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.
  • E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail-Adresse ein.
  • Kennwort: Tragen Sie hier das von Ihnen gewählte Passwort ein.

Das Passwort finden Sie auch im Kundenmenü unter "E-Mail-Adressen / ManagedExchange", wenn Sie rechts neben der entsprechenden E-Mail-Adresse auf "editieren" klicken. Auf der darauf folgenden Seite finden Sie die Daten dann im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden".

  • Klicken Sie anschließend auf "Fortfahren". Auf der folgenden Seite können Sie den Server für eintreffende E-Mails konfigurieren. Geben Sie hier die folgenden Daten an:
  • Servertyp: Sofern es sich um ein POP3-Postfach handeln soll, so wählen Sie hier bitte "POP". Sofern es sich um ein IMAP-Postfach handeln soll, so wählen Sie bitte "IMAP".
  • Beschreibung: Unter diesem Namen wird Ihr Postfach in Apple Mail geführt.
  • Server für eintreffende E-Mails: Geben Sie hier bitte "sslmailpool.ispgateway.de" ein.
  • Benutzername: Als Benutzername tragen Sie bitte die vorher eingerichtete E-Mail-Adresse ein. Alternativ können Sie auch den sechsstelligen Usernamen verwenden, der beim Anlegen des Postfachs im Kundenmenü automatisch vom System vergeben wurde.
  • Kennwort: Tragen Sie hier das von Ihnen gewählte Passwort ein.

Den sechsstelligen Usernamen und das Passwort finden Sie auch im Kundenmenü unter "E-Mail-Adressen / ManagedExchange", wenn Sie rechts neben der entsprechenden E-Mail-Adresse auf "editieren" klicken. Auf der darauf folgenden Seite finden Sie die Daten dann im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden".

  • Ab der Version 3 von Apple Mail prüft das Mail-Programm, ob SSL möglich ist und aktiviert die SSL-Verschlüsselung automatisch. Sie werden dann sofort zum Punkt "Server für ausgehende E-Mails" weitergeleitet.

  • Bei älteren Versionen von Apple Mail sehen Sie zunächst ein Fenster mit der Überschrift "Sicherheit für eintreffende E-Mails". Setzen Sie hier bitte bei "SSL verwenden" ein Häkchen und wählen Sie bei Identifizierung "Kennwort" aus.

Server für ausgehende E-Mails

  • Beschreibung: Geben Sie einen beliebigen Namen für den Postausgangsserver an. Unter diesem Namen wird der Postausgangsserver dann in Apple Mail geführt.
  • Server für ausgehende E-Mails: Geben Sie hier bitte "smtprelaypool.ispgateway.de" ein.
  • Identifizierung verwenden: Bitte aktivieren Sie diese Option über die Checkbox. Die Identifizierung ist erforderlich, weil beim Versenden von E-Mails auf unseren Servern die gleiche Passwortabfrage wie beim Empfangen von Mails erfolgt.
    • Benutzername: Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Alternativ können Sie auch den sechsstelligen Usernamen verwenden, der beim Anlegen des Postfachs im Kundenmenü automatisch vom System vergeben wurde.
    • Kennwort: Tragen Sie hier das von Ihnen für die E-Mail-Adresse gewählte Passwort ein.
  • Ab der Version 3 von Apple Mail prüft das Mail-Programm, ob SSL möglich ist und aktiviert die SSL-Verschlüsselung automatisch. Sie werden dann sofort zur Account-Zusammenfassung weitergeleitet.

  • Bei älteren Versionen von Apple Mail sehen Sie zunächst ein Fenster mit der Überschrift "Sicherheit für ausgehende E-Mails". Setzen Sie dort bei "SSL verwenden" ein Häkchen und wählen Sie bei Identifizierung "Kennwort" aus.

  • Jetzt können Sie in der Account-Zusammenfassung die Einstellungen für das Postfach überprüfen. Wichtig: Unterhalb der Zeile "Server für eintreffende E-Mails" bzw. "Server für ausgehende E-Mails" sollte "SSL: aktiviert" stehen.

  • Klicken Sie abschließend auf "Erstellen", damit das Postfach eingerichtet wird.

Falls Sie das E-Mail-Konto per IMAP abrufen, muss in den Einstellungen für das Postfach zudem als IMAP-Pfad-Präfix "INBOX" hinterlegt sein, damit eventuell vorhandene Unterordner des Posteingangs angezeigt werden. In den meisten Fällen wird dieser Eintrag automatisch von Apple Mail vorgenommen. Um zu überprüfen, ob der Eintrag vorhanden ist, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • Klicken Sie im Menü von Apple Mail auf "Mail", "Einstellungen" und dort auf den jeweiligen E-Mail-Account. Wählen Sie dann den Reiter "Erweitert". Als "IMAP-Pfad-Präfix" muss hier "INBOX" hinterlegt sein.

Die folgenden Punkte müssen Sie beachten, wenn Sie ein Postfach in Apple Mail ohne SSL-Verschlüsselung einrichten möchten:

Erfolgt die Verbindung zum Mailserver beim Abrufen des Postfaches über eine SSL-Verschlüsselung, so besteht keine Gefahr, dass E-Mails von Unbefugten "abgefangen" bzw. "mitgelesen" werden. Falls Sie trotzdem keine SSL-Verschlüsselung verwenden möchten, deaktivieren Sie bitte für den Posteingangs- und Postausgangsserver SSL und geben abweichend von der oben stehenden Information andere Server für eintreffende/ausgehende E-Mails an:

  • Server für eintreffende E-Mails: Geben Sie "pop3.ihre-domain.tld" ein, sofern es sich um ein POP3-Postfach handelt. Sofern es sich um ein IMAP-Postfach handelt, so geben Sie bitte "imap.ihre-domain.tld" ein.
  • Server für ausgehende E-Mails: Geben Sie hier bitte "smtp.ihre-domain.tld" ein.

Die Namen der Mailserver finden Sie auch im Kundenmenü unter dem Punkt "E-Mail-Adressen / ManagedExchange". Klicken Sie rechts neben der entsprechenden E-Mail-Adresse auf "editieren". Auf der darauf folgenden Seite finden Sie dann im Abschnitt "...in ein POP3/IMAP-Postfach gelegt werden" einen Link zu den Serveradressen.

Wie richte ich mein E-Mail-Postfach auf einem iPhone ein?

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr E-Mail-Postfach bei domainFACTORY auf einem iPhone einrichten.

Für den Abruf und Versand von E-Mails verwendet das iPhone standardmäßig SSL-verschlüsselte Verbindungen. Nutzen Sie daher bei der Einrichtung Ihres E-Mail-Postfachs – wie in dieser Anleitung beschrieben – die Servereinstellungen für SSL-verschlüsselte Verbindungen.

So richten Sie Ihr E-Mail-Postfach auf einem iPhone ein:

  • Öffnen Sie zunächst die Einstellungen des Mailprogramms: Wählen Sie "Einstellungen" und "Mail, Kontakte, Kalender".

iPhone: Einstellungen

  • Gehen Sie auf "Account hinzufügen" und wählen dort den Eintrag "Andere".
  • Wählen Sie dann "Mail-Account hinzufügen".

Mail-Account hinzufügen

  • Ergänzen Sie die folgenden Angaben:
  • Name: Hier können Sie festlegen, welcher Name angezeigt werden soll, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.

  • Adresse: Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein.

  • Kennwort: Tragen Sie das von Ihnen gewählte Passwort ein.

  • Beschreibung: Vergeben Sie eine Beschreibung für den Account auf Ihrem iPhone. Die Beschreibung ist frei wählbar.

Neuen Account anlegen

  • Gehen Sie nach Eingabe aller Informationen bitte auf "Weiter".

  • Wählen Sie auf der folgenden Seite, ob Sie Ihre E-Mails per IMAP oder POP abrufen möchten.

  • Hinterlegen Sie zudem die folgenden Informationen bei "Server für eintreffende E-Mails":
  • Hostname: sslmailpool.ispgateway.de
  • Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse
  • Kennwort: das zu dieser E-Mail-Adresse gehörende Kennwort

IMAP/POP wählen und Servereinstellungen hinterlegen

  • Ergänzen Sie bei "Server für ausgehende E-Mails" die folgenden Angaben:
  • Hostname: smtprelaypool.ispgateway.de
  • Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse
  • Kennwort: das zu dieser E-Mail-Adresse gehörende Kennwort

Bitte beachten Sie dabei:
Benutzername und Kennwort für ausgehende E-Mails sind als optional gekennzeichnet, müssen jedoch zwingend angegeben werden.

Server für ausgehende E-Mails

  • Gehen Sie anschließend auf "Weiter". Die Daten werden dann überprüft. 

IMAP-Pfad-Präfix hinterlegen

Wenn Sie das Postfach per IMAP abrufen, hinterlegen Sie abschließend bitte noch das IMAP-Pfad-Präfix. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  • Wählen Sie unter "Mail, Kontakte, Kalender" den Account und gehen Sie auf die Schaltfläche "Account [Ihre E-Mail-Adresse]".

IMAP-Pfad-Präfix hinterlegen

  • Gehen Sie auf der folgenden Seite nach unten und wählen Sie die Schaltfläche "Erweitert".

  • Dort finden Sie die Einstellung für das IMAP-Pfad-Präfix. Hinterlegen Sie hier den Wert: INBOX

Einstellungen für IMAP: SSL verwenden: ja, IMAP-Pfad-Präfix: INBOX, Server-Port: 993

  • Um die Einstellung zu bestätigen, klicken Sie nun links oben auf "Account" und anschließend auf "Fertig".

Nach dem erfolgreichen Verbinden erscheint das Postfach in der Übersicht Ihrer E-Mail-Accounts. Die Standardordner "Entwürfe", "Gesendet" und "Papierkorb" sind unter Umständen noch nicht vorhanden, werden jedoch angelegt, sobald sie benötigt werden.

Wie richte ich mein E-Mail-Postfach unter Android ein?

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr E-Mail-Postfach auf einem Gerät mit Android-Betriebssystem einrichten. Je nach Android-Version kann die Anordnung der Felder dabei etwas variieren.

Und so geht's:

  • Gehen Sie auf das Icon "E-Mail". Falls dort noch kein Konto eingerichtet ist, gelangen Sie zur Einrichtung eines neuen E-Mail-Kontos. Anderenfalls wählen Sie das Icon für "Menü" und gehen auf "Einstellungen", "Konto hinzufügen".
  • Ergänzen Sie Ihre E-Mail-Adresse sowie das Passwort des Postfachs und klicken Sie auf "Weiter".
  • Falls es sich um ein IMAP-Postfach handeln soll, wählen Sie als Kontotyp "IMAP". Falls es sich um ein POP3-Postfach handeln soll, wählen Sie "POP3". Mehr zu POP3 und IMAP erfahren Sie bei der Frage "Was ist der Unterschied zwischen POP3 und IMAP?".
  • Ergänzen Sie die folgenden Angaben:
  • Nutzername: Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein.

  • IMAP- oder POP3-Server: sslmailpool.ispgateway.de

  • Port:
    • Für IMAP: 993
    • Für POP3: 995
  • Sicherheitstyp: Abhängig von der Android-Version "SSL/TLS (alle Zertifikate aktzeptieren)" oder "SSL (alle Zertifikate akzeptieren)".

  • IMAP-Pfadpräfix: Dieses Feld ist nur beim Abruf per IMAP vorhanden. Damit eventuell vorhandene Unterordner des Posteingangs angezeigt werden, hinterlegen Sie hier den Wert INBOX. Beim Abruf per POP3 entfällt dieser Punkt.
  • Gehen Sie auf "Weiter".

  • Ergänzen Sie bei den ausgehenden Servereinstellungen die folgenden Angaben:
  • SMTP-Server: smtprelaypool.ispgateway.de

  • Sicherheitstyp: Abhängig von der Android-Version "SSL/TLS (alle Zertifikate aktzeptieren)" oder "SSL (alle Zertifikate akzeptieren)".

  • Port: 465

  • Anmelden erforderlich: Bitte aktivieren Sie diese Option.

  • Benutzername: Ihre E-Mail-Adresse

  • Passwort: Kennwort des E-Mail-Postfachs
  • Gehen Sie anschließend auf "Weiter". Das System überprüft nun die Daten.
  • Im nachfolgenden Dialog können Sie einige Einstellungen für den Abruf von E-Mails vornehmen. Gehen Sie anschließend auf "Weiter".

  • Hinterlegen Sie, falls gewünscht, einen Namen für das Konto und geben Sie an, welcher Name angezeigt werden soll, wenn jemand eine E-Mail von Ihnen erhält.

  • Gehen Sie abschließend auf "Weiter". Ihr Konto ist jetzt auf Ihrem Android-Gerät eingerichtet.
Wie kann ich meine E-Mails per SSL-Verschlüsselung abrufen?

Sie können Ihr E-Mail Programm so konfigurieren, dass die Verbindung zum Mailserver beim Abrufen des Postfaches über eine SSL-Verschlüsselung erfolgt und somit keine Gefahr des "Abfangens" bzw. "Mitlesens" Ihrer E-Mails durch Unbefugte besteht.

Die Anleitungen auf dieser Seite beschreiben bereits, wie Sie Ihre E-Mail-Adresse mit einer verschlüsselten Verbindungen abrufen. Nutzen Sie für den Abruf von E-Mails noch eine unverschlüsselte Verbindung, erfahren Sie hier, wie Sie eine verschlüsselte Verbindung nutzen können.

Hierzu sind beim Editieren eines E-Mail-Accounts einige zusätzliche Dinge zu beachten, auf die wir nachfolgend am Beispiel des E-Mail-Programms Outlook eingehen:

  • Ändern Sie die Angabe des Posteingangsservers auf den Hostnamen "sslmailpool.ispgateway.de".

  • Wenn es sich um ein POP3-Postfach handelt, ändern Sie auf der Registerkarte "Erweitert" bitte den Port für den Posteingangsserver von "110" auf "995" und aktivieren Sie die Option "Posteingangsserver verwendet eine sichere Verbindung (SSL)".

  • Wenn es sich um ein IMAP-Postfach handelt, ändern Sie auf der Registerkarte "Erweitert" bitte den Port für den Posteingangsserver von "143" auf "993" und aktivieren Sie die Option "Posteingangsserver verwendet eine sichere Verbindung (SSL)".

Nun ist die Konfiguration abgeschlossen und der Abruf Ihrer E-Mails erfolgt zukünftig über eine verschlüsselte Verbindung.

Wie kann ich meine E-Mails per SSL-Verschlüsselung versenden?

Neben dem Abrufen von E-Mails kann auch das Versenden über eine SSL-Verschlüsselung erfolgen, indem eine gesicherte Verbindung von Ihrem E-Mail-Programm zum Mailserver aufgebaut wird.

Die Anleitungen auf dieser Seite beschreiben bereits, wie Sie Ihre E-Mails-Adresse in einem Mailprogramm mit verschlüsselten Verbindungen einrichten. Verwenden Sie für den Versand von E-Mails noch eine unverschlüsselte Verbindung, erfahren Sie hier, wie Sie eine verschlüsselte Verbindung nutzen können.

Hierzu sind beim Editieren eines Postfachs einige zusätzliche Dinge zu beachten, auf die wir nachfolgend am Beispiel des E-Mail-Programms Outlook eingehen möchten:

  • Ändern Sie die Angabe des Postausgangsservers von "smtp.ihre-domain.tld" auf "smtprelaypool.ispgateway.de". Dieser Servername ist für alle E-Mail-Postfächer und Aufträge gleich, eine spezielle Angabe wie für den Posteingangsserver ist somit nicht erforderlich.

  • Ändern Sie auf der Registerkarte "Erweitert" den Port für den Postausgangsserver von "25" auf "465" und aktivieren Sie die Option "Postausgangsserver verwendet eine sichere Verbindung (SSL)".

Nun ist die Konfiguration abgeschlossen und Ihre E-Mails werden in Zukunft über eine verschlüsselte Verbindung versendet.